Politische Wortspielereien

Wieder einmal ein etwas älterer Text, der mir durch seine Wortspielereien immer noch recht gut gefällt. Ohne weitere Kommentierung meinerseits:

 

Hobbes verkrebst

Wenn der Staat ein Körper ist, oder wenn der Staat ein Körper sein soll, und wenn wir die Zellen sind, die diesen Körper bilden, welche Beschaffenheit hat dann der Boden der ihn trägt?

… macht kaputt, was euch kaputt macht …

Wenn der Staat ein Körper ist und wir die Zellen, die Che-Guevara-T-Shirt-tragendenden Zellen, die Johnny-Cash-T-Shirt-tragenden Zellen, die Pustefix-T-Shirt-tragenden Zellen, was für ein Mosaik sieht dann ein Flugzeugpilot, der über Deutschland fliegt?

Wenn eine Zelle sich teilt, dann entsteht ein exaktes Duplikat, zwei Che-Guevara-T-Shirts, acht Johnny-Cash-T-Shirts, zweihundertsechsundfünfzig Pustefix-T-Shirts.

Wenn eine Zelle sich unkontrolliert teilt, spricht man von Krebs. Zweihundertsechsundfünfzig mal zweihundertsechsundfünfzig Pustefix-T-Shirts sind kein Krebs, sondern Pop.

Wenn der Staat ein Körper ist und wenn wir die Zellen sind die diesen Körper vielleicht bilden, wie viele Krebszellen sind dann nötig, damit er sich reformiert? Das Krebsgeschwür als reformation, das Krebsgeschwür als deformation, das Krebsgeschwür als information über die Befindlichkeit des Landes.

… something is rotten in the state …

Das Krebsgeschwür wird Pop. Der Pop wird Krebsgeschwür.

Welches der beiden Eier hat die Henne zuerst gelegt? Und welche Beschaffenheit hatte der Boden, auf den das Ei fiel?

Fünfhundertzwölf mal fünfhundertzwölf.

Tausendvierundzwanzig mal tausendvierundzwanzig.

Wie viele Zellteilungen sind nötig, damit man oder ein Flugzeugpilot oder wer auch immer sieht, dass sich der Körper verändert? Wie viele Pustefix-T-Shirts müssen her, damit Keine-Ahnung-Wer von einem Karzinom sprechen kann, damit eine Deformation darüber informiert, dass sich etwas tut? Oberflächlich und nachhaltig.

Wenn der Staat ein Körper ist, mit Füßen auf denen er steht und Beinen und Armen und Reichen, wie viele Karzinome sind dann nötig, damit er den Kopf verliert?

… head like a hole …

AStA la vista sagt die Zelle.

Wir werden uni

formiert

euch.

Vereinigt euch. Überall im Körper. Tragt scheiß T-Shirts und hört scheiß Musik, tätowiert euch scheiß flames and stars and 8-balls auf die Rücken und wärmt eure Hälse mit Palästinensertüchern, sagt die Zelle.

Oder tragt blau-weiß-gestreifte Polos und Esprit-Flip-Flops. Egal. Aber tragt die gleiche Scheiße, sagt die Zelle.

… I can see inside you the sickness is rising …

Reformation durch Uniformation sprüht sie an ihre Wände.

Wenn der Staat ein Körper ist und wenn wir die Zellen sind, die sich eigentlich teilen sollten, die sich uniformieren sollten, die den Staat deformieren sollten, wieso verlieben wir uns dann völlig reaktionär in andere Zellen und nicht in unser Spiegelbild? Wieso finden wir uns in Cafes wieder, trinken Latte Macchiato und sagen „Du bist so wunderschön“ zu jemandem der gar nicht wunderschön ist? Wieso träumen wir neo-retro-irgendwas-con-like von freistehenden Einfamilienhäusern mit einem Volvo Kombi in der Einfahrt und zwei Kindern im Garten? Jägerzaunmentalität inklusive. Ein Lächeln für die Nachbarschaft exklusive.

Warum kleiden wir nicht unsere Zellenwände mit Fototapeten aus, die einen röhrenden Hirsch zeigen, der auf einer Waldlichtung in der Abendsonne steht und einen riesigen Haufen kackt?

Support your local Einsatz-in-vier-Wänden Kommando …

Ab 5.45 Uhr wird gehämmert und gebohrt und alles schön nach Osten ausgerichtet, damit die Energien besser fließen.

Wenn der Staat ein Körper ist, und wir die Zellen, warum lehnen wir uns nicht einfach auf

einen Tresen und sehen zu, wohin der Körper geht oder fällt, und stellen uns die Frage, was passiert, wenn der Aufschlag kommt? Ob es dann ein Geräusch gibt? Auch wenn niemand da ist, der es eventuell hören könnte? Und welche Beschaffenheit hat wohl der Boden, auf den der Körper fällt?

Wieso bestellen wir uns nicht einfach noch ein Bier und lassen mal die Profizellen ran. Die schenken dann der Amateurliga Studiengebühren und Hartz IV und Rentenkürzungen und Sorgen

dafür, dass wir nicht schweigend am Tresen stehen müssen. Zwei Pils, zwei Korn und deine Meinung bitte, sagt die Stammtischzelle zu ihrem Wirt.

Wenn der Staat …

weiter im Text,

wieso denke ich

ich denke

also.

Bin ich, Porsche und Papst und Beate Uhse und Alice Schwarzer? Und wieso fühle ich mich unwohl in meinem Johnny-Cash-T-Shirt, weil ich nicht Fritz Haarmann oder Armin Meiwes sein darf?

… Wir könnten einander in Ruhe abschlachten, und mit einiger Zuversicht, wenn uns das Leben zu lang wird, oder der Hals zu eng, für unsere Schreie …

Du pisst Deutschland

ins Gesicht, sagt die Anarchozelle zum Neocon. Nein du, nein du … Nichts als Assi

ziationen.

BRDigt diesen Staat sprüht ein freies Radikal an die Wände der linken Herzkammer. Aber die Embolie fällt aus. Der Staatskörper ist weiterhin da.

Wenn der Staat in und unter Umständen ein Körper ist, mit was geht er dann schwanger? Und sollten wir, die wir vielleicht Zellen sind, nicht alle zur Post

natalen Abtreibung und unsere eigenen Kondolenzbriefe abgeben? Oder wir wählen den kollektiven Zelltod und zwingen so den Staatskörper in die Knie. Träumen im Sterben liegend

den postmodernen Tod des Subjekts. Das geht immer, das ist Pop.

… to die by your side is such a heavenly way to die …

Wenn der Staat ein Körper ist, und wir die Zellen, die diesen Körper bilden, wo bleibe ich in dieser Geschichte? Wer ist der Andere, der ich sein soll? Wenn der, die, das Andere die Hölle ist und ich folglich auch, wieso, weshalb, warum ist mir so kalt in diesem Staat? Wer nicht fragt bleibt dumm.

Also: Welche Beschaffenheit hat der Boden dieser Einzelzelle, an deren Außenwänden mein Name steht?

Also einfach: Worauf stehe ich?

Also einfacher: Wo stehe ich?

Also noch einfacher: Stehe ich?

Einfach: Ich?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s