Herzbauch-Transkription zum iPhone4

Ein neues Telefon, nicht mehr das alte, nicht mehr das zerkratzte, nicht mehr das //

Ein neues Telefon. Eines mit dem man alles machen kann.

Es gibt ein App für alles // Heißt es.

Alles wird besser werden mit diesem Gerät, das weiß ich. Es kann so viel und ich will so viel und ich will dieses Handy.

Und die Vernunft ist jetzt leise. Flugzeugmodus // Goodbye Vernunft // Stand-by-Zeit vor Freude.

Das Warum ist jetzt leise. Das Warum ist jetzt leise. Das Warum ist jetzt leise. Das gottverdammte Warum hält jetzt mal die Fresse. Was hier passiert hat nichts mit dem Warum zu tun. Es geht nicht um das Warum. Als wenn man eine Wahl hätte, wen man liebt. Als wenn man einen freien Willen hätte, der entscheidet, womit man telefoniert. Es sollte ein App geben für den freien Willen. Denn, wenn man das App gebrauchen könnte, wenn dieses App auf diesem Telefon installiert wäre, wenn man // und ich // dieses App mit einer leichten, schwingenden Bewegung auf dem Display hin und herschieben könnte, dann hätte der freie Wille vielleicht auch wieder eine Berechtigung. Niemand gibt dieses Telefon frei und willig wieder her.

Wenn die Displayauflösung besser ist als das menschliche Auge, will ich das Display.

Ich will nichts hören von Statussymbolen. Ich will nichts hören von Werbung, die mir Bedürfnisse einredet, die ich nicht zu haben habe. Ich will so vieles nicht. Ich will eine Kamera. Vielleicht um mein Leben festzuhalten. Um mein Leben zu teilen. Um meine Sicht der Dinge zu teilen. I want to share. I want to break. I want to zersplitter. I want to speak to my iPhone4 and with // ich will ein App um zu twittern, dass ich ein iPhone4 habe mit dem ich twittere. I want to fade away. Ich will ein App für alles. Ich will so viel // wenig. Ich will so viel. Ich möchte eine Schnittstelle. Sein.

Ich will Aluminium fühlen. Und kratzfestes Glas. Ein Maschinenmensch.

Ich will kein Telefon. Ich brauch kein Telefon.

Ich muss // ein iPhone4.

Kein Warum. Keine Ratio.

Instinkt // Tief.

Weil es da ist.

Advertisements

2 Gedanken zu “Herzbauch-Transkription zum iPhone4

  1. Du erklärst das genau so schön wie das iPad in der Werbung dargestellt wird:

    „Was ist iPad?“
    „Es ist dünn, es ist schön, …“ Aber das beste ist: Es scheint keiner zu merken wie lächerlich das ist 🙂

    Man stelle sich diese Art der Darstellung mal für ein anderes Produkt vor, sagen wir mal für ein Buch… oder gar für den Klappentext:

    „Worum geht es in diesem Buch?“
    „Es hat 210 Seiten, alle sehr griffig, beim umblättern hat man ein wunderbares haptisches Gefühl und in dieser Version kann man sogar vor UND ZURÜCK blättern. Das alles ist dieses Buch!“

    • Dein Beispiel ist klasse. Ja, so ungefähr funktioniert das Spiel. Und ich stehe manchmal auch selbst so ein klein wenig neben mir und beobachte mich und bin fasziniert, dass man die Mechanismen durchschaut und die ganze Sache trotzdem funktioniert. Aber ich habe ja jetzt eine neue Liebe … die vielleicht eher ratio ist, als das iPhone4.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s