A warm welcome

Nein, ich begrüße niemanden recht herzlich. Aber bei den derzeitigen Temperaturen da draußen ist mir kein besseres Wortspiel eingefallen. Es ist warm. Es ist heiß. Ich liebe dieses Wetter. Ungefähr zehn Monate im Jahr leide ich, weil ich immerzu frieren muss. Eigentlich sollte ich auswandern. Irgendwohin, wo es warm ist. Immer. Dann könnte ich in der Sonne sitzen und schreiben. An einem Laptop, dessen Tastatur nicht so komisch abspackt, wie die, an der ich gerade sitze. Es nervt. Es gibt nicht viel zu berichten. Ich ärgere mich, dass ausgerechnet morgen um 16.00 Uhr die deutsche Nationalmannschaft ihr Viertelfinale bestreitet und ich um 18.00 Uhr eine Lesung halte. Da wird der eine oder andere Stuhl wohl leer bleiben. Sobald ich etwas mehr Luft habe (spätestens in gut zwei Wochen, dann beginnt nämlich mein lang ersehnter Urlaub), werde ich auch noch die eine oder andere Sache blogtechnisch aufarbeiten. Den diesjährigen Bachmannpreis. Meine Schreiberei. Ein paar Pläne. Und vielleicht habe ich bis dahin auch endlich ein vernünftiges Smartphone.

Es ist echt unglaublich:
Ungefähr ein halbes Jahr lang druckse ich rum. Kann mich nicht entscheiden. Starre auf jedes iPhone, das ich sehe, wie ein Achtjähriger, der auf einen Lego-Technik-Baussatz starrt. Kann mich trotzdem nicht dazu durchringen mir einen Lego-Technik-Bausatz zu kaufen. Will ja ein iPhone bzw. will kein iPhone, aber ich weiß auch nicht.

Dann:
Sehe ich die Berichte zum HTC Wildfire und bin sofort begeistert. Verliebt. Alles super. Alles scheint möglich. Alles wird Sinn machen. Alles ist auf dieses Gerät ausgerichtet.

Und nun:
Das Gerät ist noch nicht auf dem deutschen Markt. Zumindest noch nicht in den Läden. Vorab- und Testgeräte sind zwar schon im Umlauf, aber ich kann es noch nicht haben. Kaufen. Schade.

Also jetzt so etwas: Wie der Achtjährige, der nen Lego-Technik-Bausatz im Schaufenster sieht.

Planung der neuen Lebensträume für die kommende Zeit: Mit einem funktionierenden Laptop im Sonnenschein eines Landes sitzen, in dem oft bis immer die Sonne scheint. Einen guten Text schreiben. Oder zwei. Und hin und wieder mit dem HTC Wildfire die Freunde in der verregneten Heimat anrufen. Das wäre klasse.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s