„2-3 Straßen“ Der Text

Da komme ich aus meinem tiefenentspannenden Klosterurlaub in die Dortmunder Wirklichkeit zurück, ahne nichts Böses und dann erwartet mich beim Nachbarn ein wundervolles Ostergeschenk.

Nämlich ein Paket.

Aufgegeben vom DuMont Buchverlag. Der Inhalt: das Buch zum Ruhr.2010 Event „2-3 Straßen“. Innerhalb dieser „Ausstellung“ lebten Künstler aus der ganzen großen Welt für ein Jahr im Ruhrgebiet. In ganz normalen Wohnungen, zwischen ganz normalen Menschen. Und sie schrieben.

Das Resultat: ein Textmoloch, 3.000 Seiten stark, chronologisch geordnet, keine Absätze, keine Kapitel. 887 Menschen schrieben mit an dieser Textcollage. Wer von ihnen was geschrieben hat, verschwimmt im Text, es ist nicht gekennzeichnet. Alle Stimmen werden zu einer Textstimme. Alles steht in Verbindung zueinander // Oder nicht. Alles steht nebeneinander und hat Bezüge // Oder nicht. Dieses Buch ist ein Jahr in den Köpfen von Menschen.

Man wird es nicht in einem Rutsch lesen können. Dieses Buch muss man studieren. Oder durchblättern. Man muss hängen bleiben. Und man bleibt hängen.

Ich werde in Zukunft immer mal wieder über dieses Kunst // Werk schreiben. Einfach, weil es so unglaublich nah an den Schreibenden ist. Und es würde mich freuen, wenn Ihr Euch auch einbringen würdet. Schreibt Kommentare, schreibt Texte, schreibt mir oder schreibt Euch. Schreibt. Denn Schreiben verändert. Die Wirklichkeit // Euch // Alles.

Ich danke dem DuMont Buchverlag für seine Unterstützung. Ihr seid klasse!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s